Für 2004 hat die Erweiterte Geschäftsleitung beschlossen, eine neue Zufriedenheitsmessung bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – zum zweiten mal nach 1999 – und gleichzeitig auch eine Vorgesetztenbeurteilung durch das Personal (nach 1998 und 2001) vornehmen zu lassen. Das Hauptziel ist wiederum eine objektive und systematische Bestandesaufnahme des aktuellen Ist-Zustandes im HR-Bereich sowie ein Vergleich der Umfrageergebnisse von 1999 und 2004. Hauptthemen sind die Zufriedenheit mit der eigenen Arbeit und Tätigkeit, mit Information und Kommunikation im Betrieb, mit Leistungen und Vergünstigungen für die Arbeitnehmer, mit Mitwirkungsmöglichkeiten bei Entscheiden, mit der Ausbildung am Arbeitsplatz, mit dem Betriebsklima und den zwischenmenschlichen Beziehungen zu Kollegen, Vorgesetzten und Belegärzten, die Wahrnehmung von Unternehmungskultur, -zielen und -strategie. Die Befragung ist inzwischen bereits abgeschlossen; erste Ergebnisse werden anfangs Juni vorliegen.

© by WI.SO 1997-2016